Wasserwacht Manching >> Aktuelles >> Berichte >> Bericht lesen
  RamadamaAloa statt Ramadama

Wie jedes Jahr wollten die großen und vor allem die kleineren Mitglieder der Wasserwacht Manching losziehen, um die Landschaft zu säubern. Doch dann kamen Ausgangsbeschränkung und Kontaktverbot. Aber davon lässt sich ein Wasserwachtler, der es gewohnt ist bei Sturm und Regen auszurücken, nicht abschrecken. Kurzerhand wurde aus dem Ramadama ein RamadamaAloa, also jeder für sich oder mit der Familie. So wurde aus den obligatorischen Corona-konformen Spaziergängen eine Müllsammel-Aktion! 30 Teilnehmer von Jung bis Alt haben sich beteiligt und Berge von Müll aus der Landschaft gezogen. Um das Ganze zu versüßen gab es auch etwas zu gewinnen: einen Gutschein für eine Eisdiele, also war der Anreiz noch viel größer!
Die Wasserwachtler haben trotz der Einschränkungen gemeinsam etwas geschaffen. Wenn auch jeder für sich, so war es dennoch gemeinsam, denn die Ergebnisse und Mitmachbilder wurden fleißig über die sozialen Netzwerke getauscht, betrachtet und kommentiert. Schon dadurch kam der Wir-Gedanke wieder ganz nach vorne. Gemeinsam, haben alle bewiesen, dass die Solidarität an erster Stelle steht, ganz nach dem aktuellen Motto: Zusammenhalten, Abstand halten. Dieser Gedanke des Miteinanders ist ein Grundpfeiler der Wasserwacht Manching. Gerade in etwas komplizierten Zeiten wie diesen ist es wichtig, für den anderen da zu sein, zu helfen, zu unterstützen. Oder auch den Müll anderer Menschen wegzuräumen.

Kontakt:>> Kontakt-Adresse
Text:Thorsten Knebel
Bild:Severin Heimrath
Datum:11.05.2020 - 17:40

Zuletzt bearbeitet am: 11.05.2020 - 17:40 (2020), Ort: Manching, Zuletzt bearbeitet von: Maximilian Schmidtner





  

Mitglied werden

Spenden
Wasserwacht in der Nähe
© 2020 Wasserwacht Manching | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Hilfe! | Links | Fehler melden | Was hat sich geändert?